Sonnenuntergangskino zukünftig in Koserow

4. April 2018

Ein Abschied steht im Seebad Koserow demnächst bevor. Die alte Seebrücke wird abgerissen. Diese war  zuletzt wegen ihrer maroden Konstruktion teilweise gesperrt.
Die Planungen für die neue Seebrücke stecken in den finalen Zügen. Ein Sonnenuntergangskino wurde von Einheimischen  und Gästen gewünscht – keine Gastronomie und kein Handel. Dass heißt: Es soll ein Brückenkopf mit Sitzgelegenheiten und Zuschauertraversen entstehen, welche Richtung Westen ausgerichtet sind. Die Finanzierung ist nun laut Bürgermeister René König mit Unterstützung des Landes Mecklenburg-Vorpommern möglich.

Ziel ist es, noch in diesem Jahr mit dem Abriss der alten Brücke zu beginnen. Für eine europaweit laufende Ausschreibung und den Bau der neuen Brücke werden jeweils ein halbes Jahr veranschlagt.

Quelle: Ostseezeitung, 04.04.2018