Besuch beim Deutsch-Polnischen Wirtschaftskreis

11. Juli 2014

Die Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Region mbH (FEG) nahm am 02.07.2014 am traditionellen Halbjahrestreffen des Deutsch-Polnischen Wirtschaftskreises im Haus der Wirtschaft in Stettin teil. Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern hatte in zwangloser Atmosphäre zu einem Resümee über die Arbeit und die Aktivitäten des ersten Halbjahres 2014 von Unternehmen und Institutionen der deutschen und polnischen Grenzregion eingeladen. Der Chef der Staatskanzlei MV, Herr Dr. Christian Frenzel sowie die Repräsentanten der Stadt Stettin und der Wojewodschaft Westpommern konnten als besondere Gäste gewonnen werden.

Die gute Netzwerkarbeit zwischen den Akteuren ließ in den letzten Jahren die Wirtschafträume enger zusammenrücken und soll auch in den nächsten Jahren fortgeführt sowie weiter ausgebaut werden. Ein besonders erfolgreiches Beispiel, das von der FEG  gemeinsam mit dem Unternehmerverband Vorpommern initiiert wurde und im Rahmen eines Netzwerkes aus IHK, dem Unternehmerverband, den Wirtschaftsfördergesellschaften und der Bundesagentur für Arbeit fortgeführt wird, ist das Projekt Cleveres Köpfchen, in dem polnische Jugendliche für Ausbildungsplätze in Deutschland gewonnen und vorbereitet werden. Vor kurzem wurden hier die neuen Ausbildungsverträge für 19 polnische Jugendliche bei einer offiziellen Veranstaltung in Pasewalk unterzeichnet.

Die Förder- und Entwicklungsgesellschaft für die Uecker-Region setzt sich seit ihrem Bestehen für eine starke Zusammenarbeit mit Akteuren aus der polnischen Grenzregion, insbesondere aber auch der Stadt Police, ein.