Last-Minute-Ausbildungsplatz-Börse

11. Juli 2014

Unternehmen aus der Uecker-Region, die noch freie Ausbildungsplätze zum neuen Lehrjahr anbieten möchten, können sich auf der Plattform der Landesfachkräftekampagne www.durchstarten-in-mv.deregistrieren lassen. Die Aktion hat am 07. Juli begonnen und endet im September 2014.

Um an der Last-Minute-Aktion teilzunehmen, können bereits eingetragene Unternehmen eigenständig ihre offenen Stellen auf der Website markieren. Firmen, die noch nicht dort vertreten sind, können sich in drei Schritten anmelden. In ihren eigenen Profilen können sie ihr Logo und ein Foto hochladen sowie alle Informationen und Kontaktdaten veröffentlichen, mit denen sie potenzielle Azubis für sich gewinnen wollen. Der „Azubi-Atlas“ ist das Herzstück der Kampagne. Hier sind derzeit 1.240 Unternehmen mit insgesamt 2.966 Ausbildungsangeboten in 301 Berufen vertreten. Schulabgänger erhalten mit dem „Azubi-Atlas“ die Möglichkeit, gezielt in ihren Wunschregionen nach Ausbildungsberufen und Unternehmen zu suchen. Eine Umkreissuche bietet ihnen die Chance, nicht weitab vom Wohnort einen Ausbildungsplatz zu finden. Zudem kann man auf der Website nach Branchen suchen, erfährt Details zu den einzelnen Ausbildungen und bekommt die Kontaktdaten der zuständigen Ansprechpartner der Unternehmen sowie der Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammern.

„Innerhalb der Last-Minute-Aktion können die Ausbildungssuchenden im Azubi-Atlas alle Firmen auswählen, die noch einen freien Ausbildungsplatz haben. Diese sind mit dem Last-Minute-Symbol, einem roten Wecker, markiert. Zusätzlich werden täglich Unternehmen mit Last-Minute-Angeboten im Facebook-Kanal (facebook.com/DurchstartenInMV) der Kampagne vorgestellt. Das bietet Firmen wie Ausbildungssuchenden einen zusätzlichen Service“, betonte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.

Die gemeinsame Fachkräftekampagne des Wirtschaftsministeriums MV mit den IHKs des Landes wird von der EU aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und wirbt für berufliche Perspektiven in Mecklenburg-Vorpommern. Seit Start der Kampagne im Oktober 2009 haben 370.000 Nutzer die Website besucht, monatlich sind es rund 4.000. Der Azubi-Atlas wurde rund 1,7 Millionen Mal aufgerufen.

Quelle: Nr. 234/14-07.07.2014-WM-Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus