Guter Arbeitsmarkt und bessere Löhne in MV

30. September 2019

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter zurückgegangen. „Die Wirtschaft erweist sich auch im Herbst als robust. Der Arbeitsmarkt ist weiter im Aufwind. Heimische Unternehmen schaffen Jobs und stellen ein. Der Bedarf an Fachkräften wächst im Land. Vor allem die Gesundheitswirtschaft boomt. Hier ist der Aufwuchs der Beschäftigung über Monate enorm hoch“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Vorbildlich geht Mecklenburg-Vorpommern auch bei den Löhnen voran. So steigt der Vergabemindestlohn im Oktober von 9,80€ auf 10,07€. Dieser gilt für alle öffentlichen Aufträge des Landes und der Kommunen. „Mecklenburg-Vorpommern hat sich wirtschaftlich gut entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit der Deutschen Einheit. Im Vergleich zum letzten Jahr sind es nach den heute veröffentlichen Zahlen wieder 5.600 Arbeitslose weniger. Aber wir müssen bei den Löhnen weiter vorankommen“, sagte Schwesig heute in Schwerin.

Meldung der Landesregierung

Schwesig: Wir schaffen Anreize für bessere Löhne