Kreis bei Grüner Woche mit süßen und herzhaften Spezialitäten stark vertreten

14. Januar 2020

„Pommersche Agrarerzeugnisse haben seit jeher einen hervorragenden Ruf. Inzwischen gibt es wieder zahlreiche Produzenten, die nicht nur die alten handwerklichen Traditionen fortführen, sondern innovativ und nachhaltig neue Standards in der Ernährungswirtschaft setzen. Die Internationale Grüne Woche ist für deren Erzeugnisse das perfekte Schaufenster“ sagt Landrat Michael Sack anlässlich der letzten Vorbereitungen für die Internationale Grüne Woche in Berlin.

 

Vom 17.01. – 26.01.2019 präsentieren sich insgesamt acht regionale Produzenten, die Online-Vermarktungsplattform LoMa.eco und Touristiker aus dem Landkreis in der MV-Halle 5.2. Organisiert hat die Messepräsenz die Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH (FEG) aus Pasewalk, in enger Kooperation mit dem Landkreis Vorpommern-Greifswald, die gemeinsam diesen wichtigen Messeauftritt finanzieren, der in diesem Jahr erstmals auch durch den Vorpommernfonds unterstützt wird.

 

Aussteller

 

Seit mehreren Jahren dabei sind die Deutschen Erlebnisleckereien aus Meiersberg, die sich auch in diesem Jahr wieder an neue Quarkbällchenfüllungen

heranwagen und die Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten, die in erster Linie das Thema Inklusion darstellen und dazu mit Grützwurst und Sauerkraut, dem „Woldegker Lümmel“ – einer Kräuterbratwurst – und Wurstwaren aus der eigenen Schlachterei zum Gespräch einladen.

 

Bäckermeister Jörg Reichau, ebenfalls seit Jahren der Grünen Woche treu, wird ein Champagnerroggenbrot mitbringen, aus 90 % Roggenvollkorn einer alten DDR-Roggensorte sowie den Grambiner Hamster, ein reines Körnerbrot ohne Mehl und Hefe. Fleischerei Kriewitz aus Ueckermünde liefert den dazugehörigen Belag, z.B. Wild- und Lachsschinken, Wildlinge oder gepfefferte Haffwürmer. Über 30 Produkte aus eigener Herstellung, u.a. auch verschiedene Senfsorten und Gewürzmischungen, werden präsentiert.

 

Die Firma BoddenLandEis bietet in diesem Jahr neben Klassikern wie Vanille, Schokolade oder Nusseis, typisches „Landeis“ auf Buttermilch- und Quarkbasis an, hergestellt aus regionalen Rohstoffen wie Holunder, Quitten, Sanddorn oder Honig. Auch veganes Eis und individuelle Eistorten sind mit dabei. Sechs Geschmacksvariationen werden als Milchreis oder Sorbet im 130 ml Becher mit Deckel und Löffel angeboten.

 

Mit ca. 15 verschiedenen Delikatessen im Glas, aus einheimischem Wild oder vom Gut stammenden Bio-Weiderind, präsentiert sich die Gourmet Manufaktur Klepelshagen erstmalig und erhofft sich regen Zulauf (Messestand vom 17.-24.01.2020). Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei sind Max Bieber und Oliver Schönegge von der Online-Plattform LoMa.eco. Sie möchten Ihren Online-Marktplatz mit regionalen Produkten bei Endkunden bekannter machen sowie weitere Anbieter vom Vertrieb auf Ihrer Webseite überzeugen (Präsentation vom 25.-26.01.2020).

 

Die Hafendestillerie & Brauerei aus Loitz bringt zur Messe Biere und Spirituosen der Marke Torfkopp mit (Präsentation vom 17.-21.01.2020) und die Schokoladenmanufaktur aus der Conditorei Biedenweg in Wolgast lockt mit handgefertigter Schokolade und individuellen Pralinen (Präsentation vom 22.-26.01.2020).

 

Die Touristiker des Landkreises werben für einen Urlaub am Stettiner Haff, in der Peeneregion, in der Hansestadt Greifswald, an der Vorpommerschen Küste oder auf der Insel Usedom. Aktuelle Gastgeberverzeichnisse, Ausflugstipps oder der neue Radführer mit barrierefreien Strecken am Stettiner Haff stehen den Gästen zur Verfügung. Zusätzlich wird die FEG eine Übersicht von Onlineshops regionaler Produzenten aus dem Landkreis am Tourismusstand bereithalten.