INNOTEC übertrifft alle Erwartungen

25. März 2021

43 Unternehmen beraten / Projektvolumen von 22,7 Mio. EURO

Mit 43 beratenen Unternehmen und einem Projektvolumen von 22,7 Mio. EURO übertrifft die Innovations- und Technologieinitiative Vorpommern (INNOTEC) alle Erwartungen.

INNOTEC wurde im Januar 2019 von der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH (FEG) in Kooperation mit der ATI Küste – Gesellschaft für Innovation und Technologie mbH gestartet, um mittelständischen Unternehmen in Vorpommern –  Schwerpunkt LK Vorpommern-Greifswald – bei der Entwicklung neuer Produkte, Technologien und Firmenerweiterungen zu unterstützen. „Unser Ziel war, mittels ausführlicher Auditverfahren, dem Bereitstellen entsprechender Netzwerke und Kooperationspartner sowie entsprechender Förderprogramme von Land, Bund und EU, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen weiter zu verbessern“, sagt ATI-Geschäftsführer Thomas Kozian. „Mit INNOTEC bleiben wir an der Seite der Unternehmen bis das jeweilige Projekt abgeschlossen ist, zum Beispiel ein neues Produkt Marktreife hat. Das schafft Vertrauen und eine echte Zusammenarbeit. INNOTEC – das ist intelligente und zeitgemäße Mittelstandsförderung“, so FEG-Geschäftsführer Dr. Ulrich Vetter.

Über INNOTEC wurden 16 Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) aufgelegt und betreut sowie 14 Investitionsprojekte für neue Maschinen, Gebäude und Anlagen.

Großer Dank geht an das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommerns und den VorpommernFonds, die gemeinsam das INNOTEC-Projekt mit 110.000 EURO gefördert haben. ATI Küste und FEG trugen zusätzlich zusammen einen Eigenanteil von 50.000 EURO bei. Ein investierter Euro hat also 140 EURO in der Wirtschaft Vorpommerns bewegt. Eine Quote, die Maßstäbe setzt.

INNOTEC läuft als gefördertes Projekt am 31. März 2021 aus. Coronabedingt haben wir es um drei Monate verlängern müssen. Aufgrund des großen Erfolges werden FEG und ATI Küste das INNOTEC-Projekt auch künftig weiterführen. Es bedarf keiner weiteren Förderung mehr.

Foto: Thomas Kozian und Dr. Gertraud Klinkenberg (ATI Küste) und Ulrich Vetter (FEG) auf dem 3. Innovationstag.