Schwesig und Dahlemann mit Pommernkogge Ucra auf Hanse Sail

9. August 2021

Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitgliedern des Vorpommern-Rates sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Vorpommern sind Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern zu einer Fahrt auf der Pommernkogge Ucra im Rahmen der Hanse Sail aufgebrochen.

 

„Vorpommern hat in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht. Die Arbeitslosigkeit ist zurückgegangen. Die Wirtschaftskraft ist gewachsen. Es gibt weniger Abwanderung und mehr Zuwanderung. Und es ist der Landesregierung gelungen, Großprojekte für die Region auf den Weg zu bringen: Das Ikareum in Anklam, die Darßbahn oder die Gedenkstätte in Prora. An dieser positiven Entwicklung haben der Vorpommern-Rat und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister großen Anteil“, bedankte sich Ministerpräsidentin Schwesig für die Arbeit vor Ort.

 

„Ich bedanke mich beim Vorpommern-Rat und den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in der Region für die Kraft, Zeit und das Engagement zum Wohle Vorpommerns. Gemeinsam haben wir Vorpommern wirtschaftlich vorangebracht, das soziale und kulturelle Leben gefördert und die vorpommersche Identität gestärkt. Ein wichtigstes Projekt für unsere Identität ist auch unsere Pommern-Kogge UCRA, die in großartiger Arbeit fertiggestellt wurde und seit letztem Jahr Gäste zu Fahrten auf dem Haff einlädt. Dieses Jahr ist die Pommernkogge das erste Mal auf der Hanse Sail mit dabei. Ich freue mich sehr, dass Vorpommern hier ganz maritim Flagge zeigt“, sagte Dahlemann.

Quelle: Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Pressestelle