Lokschuppen Pasewalk an neuen Betreiber übergeben

23. September 2021

Feierlich übergibt der Vorstand des Vereins „Lokschuppen Pomerania e. V.“ die Geschäfte
des Erlebniszentrums Lokschuppen Pasewalk. Ab 1. Januar 2022 ist der neue Betreiber die
Eisenbahn-Historie & Touristik gGmbH. Die Stadt Pasewalk unterstützt den Betreiberwechsel.

Vergangenes im Lokschuppen Pasewalk ehren
Der Lokschuppen Pasewalk feiert im Jahr 2021 sein 125-jähriges Jubiläum. Achtzehn Jahre
bewirtschaftete der Verein „Lokschuppen Pomerania e. V.“ das Erlebniszentrum.
Im Jahr 2018 beschlossen die Stadt Pasewalk, der Eigentümer, die Eisenbahn-Historie &
Touristik gGmbH sowie der Verein Pomerania e. V. eine Kooperationsvereinbarung. Das Ziel
ist es den Lokschuppen Pasewalk zu erhalten.
Die drei Akteure setzten die ersten Maßnahmen um, beantragten die Fördermittel zur
Sanierung und erarbeiteten eine professionelle Marketingstrategie.
Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun weitergeführt. Mit der Übergabe an den neuen
Betreiber werden die Angebote weiterentwickelt, die etablierten Veranstaltungen fortgeführt
und das Beherbergungsangebot ausgebaut. Der Verein Pomerania e. V. zieht sich aus dem
wirtschaftlichen Tätigkeitsbereich zurück und wird sich auf den ideellen gemeinnützigen Zweck
fokussieren.

Zukunft am Standort Pasewalk gestalten
Das Wachstum im Tourismus vorantreiben, ist das gemeinsame Ziel der drei Akteure.
„Der Lokschuppen Pasewalk wird zum Leuchtturm der touristischen Angebote für die Stadt
Pasewalk entwickelt“, blickt die Bürgermeisterin der Stadt, Sandra Nachtweih, zuversichtlich
auf den Prozess.
Die Gäste und die Einheimischen der Region am Stettiner Haff werden von den Potenzialen
profitieren. Der Lokschuppen wird zum Alleinstellungsmerkmal von Pasewalk entwickelt.
Ziel ist es, gemeinsam das historische Eisenbahn-Denkmal sowie das Erlebniszentrum
auszubauen.
„Für uns ist die neue Aufgabe: für die Gäste ein Erlebnis in Pasewalk zu schaffen, eine
Verantwortung, die wir mit Freude annehmen. Wir möchten die Eisenbahngeschichte
erlebbar machen und für Generationen erhalten“, so der Geschäftsführer Martin Thomas der
Eisenbahn-Historie & Touristik gGmbH.
Die Schwerpunkte der gemeinnützigen Unternehmung werden die Bereiche: Beherbergung,
Veranstaltungen, Projekttage für Schulen sowie der Bereich Tagungen & Feierlichkeiten
sein.

Neben den wirtschaftlichen Plänen wird der Lokschuppen Pasewalk, mit Unterstützung der
Stadt Pasewalk, saniert. Mit weiteren finanziellen Eigenmitteln werden die Bereiche auf dem
Gelände renoviert und somit erhalten. Die Partnerschaft strebt an, die Stadtentwicklung im
touristischen Bereich mitzugestalten und neue Projekte zu etablieren.

Vereinsarbeit bleibt bestehen
Das Angebot der Projekttage für Kinder und die pädagogische Arbeit bleibt der Schwerpunkt
der Tätigkeit im Verein. „Mit dem neuen Betreiber haben wir bisher positive Erfahrungen
gemacht. In den kommenden Jahren wird der Lokschuppen in guten Händen sein“, freut sich
der Vorsitzende des Vereins Pomerania H. – J. Görl.
Der Verein beendet erfolgreich die Saison 2021. Eine Vielzahl zufriedener Gäste haben den
historischen Ort besucht.
Im kommenden Jahr werden die Tore im Lokschuppen Pasewalk von dem neuen Betreiber,
die Eisenbahn-Historie & Touristik gGmbH geöffnet. Während der Winterpause von Oktober
bis April werden die Konzepte für die Angebote überarbeitet und angepasst.

 

Quelle & Kontakt:

Lokschuppen Pomerania e.V. – Eisenbahnerlebniszentrum
Speicherstraße 14
17309 Pasewalk
www.lokschuppen-pomerania.de
Telefon: (03973) 21 63 26
E-Mail: lokschuppen@pomerania.net