Jahresbericht der FEG 2021

4. Januar 2022

ES IST UNÜBERSEHBAR – in der Region tut sich was. Eine Ansiedlungsoffensive hat vor allem die Standorte Anklam und Pasewalk erfasst. Das BioÖkonomieCluster Anklam ist einer
der Wachstumskerne der Region. Den Industriepark Berlin-Szczecin bei Pasewalk haben inzwischen internationale Konzerne im Fokus. Mehr Ansiedlungen, mehr Arbeitsplätze, mehr
Wertschöpfung im Landkreis Vorpommern-Greifswald: Was ist passiert?

1. Die ländlichen Regionen werden immer attraktiver, weil sie Raum bieten und neue Lebensmodelle. Sie sind Standort für die Zukunftstechnologien Kreislaufwirtschaft, BioÖkonomie,
BioTechnologie, Smart Farming und alternative Energien.
2. Wir haben einen guten Job gemacht und die Region national und international offensiv vermarktet und unsere Netzwerke optimal genutzt. Corona sorgte für zusätzliche Dynamik.
3. Die Zusammenarbeit zwischen FEG, Invest in MV, Kommunen, Landkreis, Landesregierung und allen Stakeholdern, die es braucht, um professionell zu agieren, klappt mustergültig.

Die Anzahl der Investorengespräche und der damit verbundenen Investitionsvolumina haben sich auch bei der FEG in diesem Jahr erheblich erhöht. Viele Projekte befinden sich in direkter
Umsetzung, einige sind weit fortgeschritten, andere noch im Anfangsstadium mit guten Aussichten auf Realisierung. Alle aber eint: sie bringen uns voran. Diese Dynamik widerspiegelt die Möglichkeiten einer Region, die aufgrund ihrer Lage zwischen Berlin, Stettin und der Ostsee als eine der deutschen TopRegionen ansehen ist, aber auch die
effektive und innovative Arbeit der FEG. Diese gilt es zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Wenn die FEG ab 01/2022 eine 100%-Gesellschaft des LK Vorpommern-Greifswald sein wird, kann die kluge Kooperation zwischen Kreis und FEG weitere Potenziale freisetzen, sowohl für
die Betreuung der Bestandsunternehmen als auch für neue Ansiedlungen und Projekte.

Der Wandel ist die einzige Konstante – wandeln wir uns also und bleiben wir sensibel für den größten gesellschaftlichen Wandel, der bereits in vollem Gange ist!

 

Unsere Bilanz 2021